Am Samstag, den 28.02.2015 fand in Lemgo die Landesmeisterschaft der Juniorinnen im Einrad- und Kunstradfahren statt.

 

Vom RV Freie Bahn konnten sich für diese Meisterschaft 3 Mannschaften im 4er Einradfahren und 1 Mannschaft im 6er Einradfahren qualifizieren.

 

Leider musste eine 4er Mannschaft auf die Teilnahme verzichten, da sich eine Sportlerin zwei Tage vorher beim Training verletzt hat. Die Qualifikation zur Teilnahme am Junioren-Cup (DM Halbfinale) haben Sie aber trotzdem sicher, da sie die zu erfüllenden Voraussetzungen schon bei den Bezirksmeisterschaften vorweisen konnten .

 

Die anderen drei Mannschaften gingen gut vorbereitet an den Start.

Alle konnten sehr gute Leistungen zeigen und sich für die Teilnahme am Jun. Cup (DM-Halbfinale) qualifizieren.

Leider haben wir zwei Mal ganz knapp den Landesmeistertitel verpasst.

 

Die 4er Mannschaft in der Besetzung

Melina Röckelrath, Lisa Kräutler, Loreen Erckmann und Sonja Höne fuhren ein sauberes Programm und konnten sich den 2. Platz sichern, genauso wie die 6er Mannschaft in der gleichen Besetzung plus Julia Seidel und Hannah Jäger.

Beide Male war der 1. Platz und somit der Titel des Landesmeisters ganz knapp verpasst worden. Die Konkurrenz im Juniorinnenbereich ist sehr stark.

 

Die 3. Mannschaft in der Besetzung

Jamie Lee Werner, Alexandra Höne, Sina Battista und Julia Seidel

hatte leider einen nicht so guten Tag. Sie gingen sehr nervös auf die Fläche und hatten leider auch einige Stürze. Gott sei dank hat es aber zur Qualifikation noch ausgereicht.

 

Die Vorsitzende Martina Dickes  und die Trainer Nina Bochynek, Stefanie Scharwat und Günter Quester sind zufrieden mit den Leistungen und hoffen nun, das am 20./21. März 2015 beim Junioren-Cup (DM-Halbfinale) die kleineren Fehler noch ausgebessert werden können und der Sprung  zur Deutschen Meisterschaft dort für alle klappen wird.

 

Das wird für alle Mannschaften sehr schwer werden. Das Starterfeld bei den Juniorinnen ist immens groß und die Leistungen aller liegen sehr eng beieinander.

An diesem Tag kommt es nicht nur auf das Können der Sportler an, sondern auch auf die Tagesform und wie sie mit der Nervosität umgehen.

 

Nun heißt es noch drei Wochen intensives Training und Daumen drücken am 20./21. März.

   

aktuelle Veranstaltungen  

Fr Okt 20
Deutsche Elite
Sa Okt 21
Deutsche Elite
   
© RV Freie Bahn Oberaussem